Radweg Zittau-Ueckermünde

Radweg Zittau – Ueckermuende

Radweg Zittau-Ueckermünde 9 Tage

 Radweg Zittau-Ueckermünde

In den Bergen startend durchradeln Sie faszinierende Gegenden mit interessanter Geschichte, um schließlich in Ueckermünde am Strand zu entspannen. Am Wegesrand liegt z.B. die Lausitz mit ihren Umgebindehäusern, das zweisprachige, traditionsbewusste Sorbenland und die sanft-hügelige Seenlandschaft der Ueckermünder Heide. Die Route führt durch herrliche Landschaften, einmalige
Flussauen, sehenswerte Orte und manchmal ein Stück in der Zeit zurück. Der gut ausgebaute Fahrradweg entlang der Flüsse führt sie Richtung Norden und mit nur wenig Steigungen rollt ihr Fahrrad leicht dahin.
Reisebericht Oder-Neiße-Radweg in unserem Blog

Termine für 2018 erscheinen im November 2017 und werden danach sukzessive von uns aktualisiert

Reisedetails:Radweg Zittau-Ueckermünde 9 Tage

Anreise:Reisebeginn täglich vom 01.04.-31.10.2017

Reisepreis pro Person

Kategorie B (gepflegte 2-3* Hotels/Pensionen)
DZ: € 444,-
EZ: € 618,-

Zusatzleistungen
Preise pro Person
8 x Halbpension: € 144,–
Tourenrad für 9 Tage: € 99,–
Elektrorad für 9 Tage: € 225,–
Gepäcktransfer: € 218,–
(Einzelreisende und ab 6 Personen Preis auf Anfrage)

Verlängerungstag Leihrad: € 11,–
Verlängerungstag E-Rad: € 25,–

Zusatznächte

Preise pro Person
Zusatznacht in Zittau / Ueckermünde
DZ: € 37,– / € 47,–
EZ: € 52,– / € 69,–

Erweiterungsmöglichkeit Neißequelle (ca . 55 km )
Leistungen:
• 1 Übernachtung in Zittau
• 1 x Frühstück
• Transfer Hotel Zittau – Neißequelle (inkl. Rad)

Morgens ca. einstündiger Transfer inkl. Rad von Ihrem Hotel in Zittau zur Neißequelle bei Nová Ves.
Individuelle Rückfahrt nach Zittau über wenig befahrene Landstraßen und Feldwege durch die Berge des Isergebirges.

Preise pro Person
im DZ: € 78,–
im EZ (mind. 2 Teilnehmer): € 98,–
im EZ (1 Teilnehmer): € 128,–

Leistungen:
– 8 Übernachtungen
– 8 x Frühstück
– Begrüßungsgeschenk
– je Zimmer ein Tourenpaket
– kostenloser Parkplatz nach Verfügbarkeit
– Sicherungsschein

zusätzliche Stadtführungen
geänderte Streckenführung ist möglich
Rücktransfer Ueckermünde – Zittau auf Anfrage

Gesamtstrecke: 479 km
2. Tag 45 km
3. Tag 65 km
4. Tag 62 km
5. Tag 61 km
6. Tag 56 km
7. Tag 61 km
8. Tag 46/72 km
9. Tag 83/58 km

Streckencharakteristik
meist auf Radwegen und ruhigen Landstraßen, zum großen Teil in Flussnähe, meist flach und auch mit Kindern gut befahrbar

Radeln ab Neißequelle: stärkere Steigungen im Quellgebiet der Neiße, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre besteht in Tschechien Helmpflicht

Veranstalter: Elbe Rad Touristik

Bildnachweis

Radweg Zittau-Ueckermünde 9 Tage

Tag 1: Anreise nach Zittau

Oder-Neiße-Radweg
Oder-Neiße-Radweg
Individuelle Anreise. Erkunden Sie doch noch den „Grünen Ring“ von Zittau! Der gesamte Altstadtkern steht seit 1991 unter Denkmalschutz.
Tag 2: Zittau – Görlitz (ca. 45 km)
Bergab radeln Sie durch das Oberlausitzer Dreiländereck. Wir empfehlen Ihnen einen Stopp in Ostritz, um das Marienthaler Kloster zu besuchen. Die Grenzstadt Görlitz bezaubert durch ein von der Renaissance geprägtes Stadtbild.
Tag 3: Görlitz – Bad Muskau (ca. 65 km)
Schauen Sie kurz vor dem Ortsausgang von Görlitz am Heiligen Grab vorbei, der originalgetreuen Reproduktion der heiligen Stätte in Jerusalem. Ihr Weg führt Sie heute durch Wiesen und entlang der Waldränder nach Niederschlesien.
Tag 4: Bad Muskau – Guben (ca. 62 km)
Der länderverbindende, unter UNESCO-Schutz stehende Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau ist eine Augenweide zu jeder Jahreszeit. In Forst, am Radweg gelegen, finden Sie einen großen Rosengarten.
Tag 5: Guben – Frankfurt/Oder (ca. 61 km)
In der deutsch-polnischen Zwillingsstadt Guben/ Gubin lohnt ein Ausflug zum historischen Altstadtkern auf der polnischen Seite. Die sozialistische Planstadt Eisenhüttenstadt liegt am Wegesrand und zeugt eindrucksvoll vom Spannungsfeld zwischen Wohnarchitektur und Industrie. Große Wohnkomplexe aus DDR-Zeiten stehen unter Denkmalschutz. Sehenswert! Mit Frankfurt an der Oder haben Sie Ihr Etappenziel erreicht.
Tag 6: Frankfurt/Oder – Groß Neuendorf (ca. 56 km)
Die alte Hansestadt Frankfurt hält Zeugnisse norddeutscher Backsteingotik parat, wie das Rathaus oder die St. Marienkirche. Genießen Sie auf der Weiterfahrt die Natur, der gemächlich fließende Fluss zeigt die Fahrtrichtung an. Ihr heutiges Ziel Groß Neuendorf liegt mitten im Oderbruch.
Tag 7: Groß Neuendorf – Schwedt (ca. 61 km)
Zunächst radeln Sie weiter durch das herrlich weite Oderbruch, das vor 250 Jahren trockengelegt und besiedelt wurde. Legen Sie in Zollbrücke eine Pause ein, um einen Blick auf das kleine, urige, weithin bekannte „Theater am Rand“ zu werfen. Sie übernachten in Schwedt, das durch den ehemaligen Tabakanbau in der Region geprägt ist.
Tag 8: Schwedt – Penkun/Löcknitz (ca. 46/72 km)
Der Nationalpark Unteres Odertal ist eine Traumlandschaft, ein bedeutsames Brut- und Rastgebiet auch seltener Vogelarten. Die Vielfalt der Flora mit Erlenbrüchen und ausgedehnten Mischwäldern entspannt das Auge. Mit kleinen Seen entlang der Strecke ist die Chance zur Abkühlung gegeben – viel Spaß.
Tag 9: Penkun/Löcknitz – Ueckermünde (ca. 83/58 km)
Durch die seenreiche Ueckermünder Heide radeln Sie heute bis nach Ueckermünde am Stettiner Haff. Freuen Sie sich auf die frischen Fischbrötchen am Hafen!

Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Auf Wunsch ist eine geänderte Streckenführung möglich.

Verfügbarkeit anfragen

Name der Radreise:*

Geplante Anreise*

Doppelzimmer
Einzelzimmer
 

Bemerkungen:

Anrede:* FrauHerr

Name*

E-Mail*

Wie haben Sie uns gefunden?

* Pflichtfelder

Häufig gestellte Fragen
Sollte man eine Radreise vorbuchen?
Ich hätte immer gesagt, man braucht nicht vorbuchen, aber mit ein bisschen Erfahrung sehe ich das heute anders. Es gibt an den Radwegen jede Menge Hotels, Pensionen und Gasthöfe, so daß es eigentlich kein Problem sein sollte eine Unterkunft zu finden. Dem ist aber nicht unbedingt so. Man begegnet während der Reise häufig immer den gleichen Radlern, die genau dort übernachten wo wir auch. In manchen Orten sind die Kapazitäten begrenzt und wenn ich nach 80 km Schluss machen möchte und finde nix mehr in meiner Preislage, dann heißt es weiter radeln. Diese Kilometer können sich ganz schön in die Länge ziehen, denn 10 km auf dem Rad sind am Ende Tages was völlig anderes als mit dem Auto. Wenn ich vorbuche habe ich meine Unterkunft sicher und kann mir meinen Tag einteilen.
Wie sollte man anreisen?
Wir haben für die Anreise die Bahn genutzt. Es empfiehlt sich, bereits in Dresden Hbf. in den Zug nach Zittau zu steigen, besonders wenn man am Samstag die Radtour beginnen möchte. Da sind die Fahrradstellplätze im Zug sehr begehrt. Bei unserer letzten Tour mussten wir bei den Fahrrädern stehen bleiben, damit diese nicht umkippen. Ich würde immer wieder mit der Bahn anreisen, da ich ja sonst einen Transfer zum Ausgangsort benötige (dieser kann beim Veraanstalter angefragt werden).
Unsere Rückfahrt von Usedom haben wir immer mit dem Ostsee- Express gemacht. Dieser Bus verkehrt immer Samstag von April-September zwischen Usedom und Dresden/Chemnitz und Fahrräder werden mitgenommen bei Voranmeldung.

Diese Rubrik wird von uns laufend vervollständigt.

Für Ihre Fragen nutzen Sie dieses Formuar
[contact-form-7 404 "Not Found"]