Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom

Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom 11 Tage

Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom 11 TageBei diesem Routenvorschlag radeln Sie den Oder-Neiße-Radweg fast in seiner gesamten Länge innerhalb Deutschlands von Zittau im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien bis nach Usedom auf Usedom entlang. Auf einer Strecke von über 500 km fahren Sie vom Zittauer Gebirge durch die Lausitz, die Muskauer Heide, das Sorbenland, an Braunkohletagebauen vorbei, durch das Oderbruch, den Nationalpark Unteres Odertal und durch die Ueckermünder Heide. Sie erreichen das Stettiner Haff und bald darauf die Halbinsel Usedom, wo Sie an den breiten Stränden und in den schönen Seebädern der Ostsee erholsames, maritimes Flair genießen können.
Bei unserem Reisebericht war das Ziel Karlshagen auf Usedom. Das Bild zeigt den Strand von Karlshagen.
Reisebericht Oder-Neiße-Radweg in unserem Blog

Anreise: täglich vom 01.04. bis 31.10.2017

Reisepreis pro person
gepflegte 2-3* Hotels/Pensionen
Doppelzimmer 538,00€
Einzelzimmer 744,00€

Zusatzleistungen:(Preis p.P.)
10x Halbpension 180,00€
Tourenrad für 11 Tage 121,00€
Elektrorad für 11 Tage 275,00€
Gepäcktransfer 266,00€ ( ab 6 Personen Preis auf Anfrage)
Zusatznacht in
Zittau im DZ 37,00€ im EZ 52,00€
Usedom im DZ 44,00€ im EZ 64,00€
Verlängerungsnacht Leihrad 11,00€
E-Rad 25,00€
geänderte Streckenführung ist möglich
Erweiterungsmöglichkeit Neißequelle (ca . 55 km )
Leistungen:
• 1 Übernachtung in Zittau
• 1 x Frühstück
• Transfer Hotel Zittau – Neißequelle (inkl. Rad)
Morgens ca. einstündiger Transfer samt Rad von Ihrem Hotel in Zittau zur Neißequelle bei Nová Ves.
Individuelle Rückfahrt nach Zittau über wenig befahrene Landstraßen und Feldwege durch die Berge des Isergebirges.
Preis pro Pers.
im DZ (mind. 2 TN) 78,00€
im EZ (mind. 2 TN) 98,00€
im EZ (1 TN) 128,00€

Leistungen:
– 10 Übernachtungen
– 10x Frühstück
– Begrüßungsgeschenk
– je Zimmer ein Tourenpaket
– kostenloser Parkplatz nach Verfügbarkeit
– Sicherungsschein
– Servicehotline

Gesamtstrecke: 514/546 km
2. Tag 45 km
3. Tag 65 km
4. Tag 62 km
5. Tag 61 km
6. Tag 56 km
7. Tag 61 km
8. Tag 46/71 km
9. Tag 83/58 km
10. Tag 35/67 km
Streckencharakteristik

meist auf Radwegen und ruhigen Landstraßen, zum großen Teil in Flussnähe, meist flach und auch mit Kindern gut befahrbar

Radeln ab Neißequelle: stärkere Steigungen im Quellgebiet der Neiße, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre besteht in Tschechien Helmpflicht

Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom 11 Tage

Tag 1: Anreise nach Zittau
Zittau-UsedomSie reisen in Eigenregie in Zittau an. Lassen Sie die denkmalgeschützte Altstadt auf sich wirken!
Tag 2: Zittau – Görlitz (ca. 45 km)
Durch das Oberlausitzer Dreiländereck radeln Sie nach Görlitz, dem schönen „Kronjuwel der Oberlausitz“. Unterwegs lohnt ein Halt im Ostritzer Zisterzienserinnenkloster.
Tag 3: Görlitz – Bad Muskau (ca. 65 km)
Durch Wiesen, Felder, Wälder und kleine Orte radeln Sie bis ins niederschlesische Bad Muskau.
Tag 4: Bad Muskau – Guben (ca. 62 km)
Der herrliche, länderverbindende, unter UNESCOSchutz stehende Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau ist eine Augenweide. Durch das sorbische Forst und an Braunkohletagebauen vorbei radeln Sie weiter bis nach Guben.
Tag 5: Guben – Frankfurt/Oder (ca. 61 km)
Bei Ratzdorf, auf heutiger halber Strecke, verbindet sich die Neiße mit der Oder. Mit der Universitätsstadt Frankfurt/O. haben Sie Ihr Ziel erreicht.
Tag 6: Frankfurt/Oder – Groß Neuendorf (ca. 56 km)
Bald hinter der alten Hansestadt Frankfurt/O. beginnt das Oderbruch, ein eigenwilliger Landstrich mit stillem Charme und viel Natur. Sie übernachten mitten im Oderbruch in Groß Neuendorf.
Tag 7: Groß Neuendorf – Schwedt (ca. 61 km)
Bei dem Kurort Bad Frankenwalde endet das Oderbruch, bald darauf beginnt mit dem Nationalpark Unteres Odertal die nächste eindrucksvolle Landschaft. Zwischendrin befindet sich Ihr Etappenziel Schwedt.
Tag 8: Schwedt – Penkun/Löcknitz (ca. 46/71 km)
Im Nationalpark Unteres Odertal finden Sie eine Pflanzen- und Tierwelt, die ihresgleichen sucht.
Mit z.B. Schreiadler, Schwarzstorch und Schwänen bietet der deutsch-polnische Nationalpark einmalige Eindrücke. Heute verlassen Sie die Oder und radeln durch die seenreiche Ueckermünder Heide weiter gen Norden.
Tag 9: Penkun/Löcknitz – Ueckermünde (ca. 83/58 km)
Mit Ueckermünde erreichen Sie das Stettiner Haff! Strand und Hafen laden zum Flanieren ein.
Tag 10: Ueckermünde – Usedom(ca. 35/67 km per Rad)
Heute radeln Sie zunächst am Südwestufer des Stettiner Haffs entlang. Über Mönkebude mit seinem Yachthafen erreichen Sie etwa 10 km vor Anklam den Ort Kamp. Von Kamp können Sie mit der Fähre über das Stettiner Haff nach Karnin auf der Halbinsel Usedom übersetzen oder über Anklam bis zu Ihrem Etappenziel Usedom radeln.
Tag 11: Usedom
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Veranstalter: Elbe Rad Touristik

Verfügbarkeit anfragen

Reiseziel*

Geplante Anreise*

Doppelzimmer
Einzelzimmer
 

Bemerkungen (Teilnehmernamen)

Anrede* FrauHerr

Tiltel, Vorname*

Name*

E-Mail*

Telefon*

Straße / Nr.*

PLZ / Ort*


Wie haben Sie uns gefunden?

* Pflichtfelder

Häufig gestellte Fragen
Sollte man eine Radreise vorbuchen?
Ich hätte immer gesagt, man braucht nicht vorbuchen, aber mit ein bisschen Erfahrung sehe ich das heute anders. Es gibt an den Radwegen jede Menge Hotels, Pensionen und Gasthöfe, so daß es eigentlich kein Problem sein sollte eine Unterkunft zu finden. Dem ist aber nicht unbedingt so. Man begegnet während der Reise häufig immer den gleichen Radlern, die genau dort übernachten wo wir auch. In manchen Orten sind die Kapazitäten begrenzt und wenn ich nach 80 km Schluss machen möchte und finde nix mehr in meiner Preislage, dann heißt es weiter radeln. Diese Kilometer können sich ganz schön in die Länge ziehen, denn 10 km auf dem Rad sind am Ende Tages was völlig anderes als mit dem Auto. Wenn ich vorbuche habe ich meine Unterkunft sicher und kann mir meinen Tag einteilen.
Wie sollte man anreisen?
Wir haben für die Anreise die Bahn genutzt. Es empfiehlt sich, bereits in Dresden Hbf. in den Zug nach Zittau zu steigen, besonders wenn man am Samstag die Radtour beginnen möchte. Da sind die Fahrradstellplätze im Zug sehr begehrt. Bei unserer letzten Tour mussten wir bei den Fahrrädern stehen bleiben, damit diese nicht umkippen. Ich würde immer wieder mit der Bahn anreisen, da ich ja sonst einen Transfer zum Ausgangsort benötige (dieser kann beim Veraanstalter angefragt werden).
Unsere Rückfahrt von Usedom haben wir immer mit dem Ostsee- Express gemacht. Dieser Bus verkehrt immer Samstag von April-September zwischen Usedom und Dresden/Chemnitz und Fahrräder werden mitgenommen bei Voranmeldung.

Diese Rubrik wird von uns laufend vervollständigt.

Für Ihre Fragen nutzen Sie dieses Formuar
[contact-form-7 404 "Not Found"]