Badekreuzfahrt Kroatien

Reisetagebuch 1. Tag

Von Trogir nach Split

Badekreuzfahrt Kroatien den ersten Artikel verpasst? Nun können wir starten mit dem Reisetagebuch.

Reisetagebuch vom 25.05.2019

Wir haben in Berlin vorher übernachtet, da es schon 04.15 Uhr aufstehen hieß. In Berlin sind 12 Grad und bewölkt. Gegen 05.20 beginnt das einchecken unseres Fluges mit easyjet nach Split. Pünktlich 07.20 Uhr starteten wir. Bei easyjet sind Essen und Getränke selbst bei Veranstalterbuchungen nicht inklusive. Wir landeten um 09.00 Uhr. Riva Tours und unser Transfer zum Hafen Trogir zu „unserem Schiff“ dauerte ca. 20 Minuten. Dort wurden wir wieder von Riva Tours in Empfang genommen und unser Gepäck zum Treffpunkt transportiert. So hatten wir Zeit bis 12 Uhr, erst da konnten wir aufs Schiff. So gingen wir erstmal frühstücken. Etwas zu finden war am Hafen kein Problem. Frisch gestärkt bummelten wir durch die Gassen der Altstadt von Trogir. Geld tauschen ist in Kroatien kein Problem, so eine Dichte von Geldautomaten habe ich bisher noch nie erlebt, gefühlt aller 10 Meter ein Geldautomat.

Badekreuzfahrt Kroatien Trogir
Kroatien Trogir
Kroatien Trogir

Es geht los

Wir hatten noch Zeit bis zum Einschiffen, deshalb ließen wir uns in einem kleinen Restaurant gegenüber der „MY Vilma“ nieder und es gab noch einen Eisbecher. Gegen 12 Uhr konnten wir aufs Schiff und unsere Kabine beziehen. Bei der Buchung wurde ich vom Veranstalter gefragt, was für Betten ich möchte und ich meinte getrennte Betten. So erhielten wir im Unterdeck eine etwas größere Kabine mit 3 Betten. Ansonsten sind es französische Betten, welche sehr hoch sind und ein Bett meist an der Wand ist, so daß einer immer über den Anderen krabbeln muss. 13.30 Uhr war ein Begrüßungsimbiss im Salon. Das Ablegen war um 14.00 Uhr geplant, allerdings fehlten noch Gäste und es wurde 14.45 Uhr, als es endlich hieß „Leinen los“. Es war eine herrliche Fahrt bei ruhiger See und Sonnenschein nach Split.

Split – Stadtführung

Den Badestopp ließ ich ausfallen, da es für mich zu kalt war. Gegen 17.30 Uhr legten wir in Split an. Wir waren das vierte Schiff und mussten uns merken, welches Schiff am Kai lag, damit wir es abends wieder finden konnten. Unsere Stadführerin holte uns am Schiff ab. Los ging es mit der Führung durch die Altstadt. In der Stadt war ein Gewimmel. Kein Wunder, denn 2019 sollen 385 Kreuzfahrtschiffe den Hafen von Split anlaufen, daß heißt 3 Kreuzfahrtschiffe pro Tag.

Über die Uferpromenade welche in den letzten Jahren neu gestaltet wurde, gelangen wir in die Altstadt. Alt ist Split, denn bereits im 4. Jh. v. Chr. war es eine griechische Kolonie. Unsere Stadtführerin führte uns durch das Gewimmel von Menschen und Gassen. Wir besichtigten den unter anderem den Diokletianpalast und wurden mit reichlich Fakten zur Geschichte von Split gefüttert. Es blieb noch ein wenig Zeit um an der Promenade und am Hafen zu bummeln.

Der erste Sonnenuntergang in diesem Urlaub

19.30 Uhr gab es Abendessen an Bord. Nach dem leckeren Essen blieben wir an Bord und haben bei einem Cocktail den Sonnenuntergang beobachtet. Das war der erste Tag des Reisetagebuch unserer Badekreuzfahrt Kroatien. Wohin geht es am 2. Tag ?

Bildnachweis: Elke Karl