Faszination CenterParcs

Wohin in den Winterferien?

Diese Frage beschäftige mich in den neunziger Jahren. Tja – für Wintersportler kein Problem – da heißt es ab in die Berge. Was nun? Ich kämpfte mich durch Kataloge und Angebotszettel, denn das Internet war da noch nicht soweit. Ich brauchte etwas, wo man Kinder auch bei schlechten Wetter beschäftigen konnte. Ein Schwimmbad für die Wasserratten wäre gut. Heureka – ich hatte es gefunden. Mir fiel ein Sonderangebot vom CenterParcs Het Heijderbos in die Hände. Unterkunft in Bungalows – passte, wir buchten meist Ferienhäuser. AquaDome und DschungelDome versprachen Unterhaltung für die Kinder. Im Angebot waren damals noch die Fahrräder inklusive. Dieser erste Aufenthalt in Het Heijderbos löste bei uns die Faszination CenterParcs aus. Immer wenn wir unsere Kinder fragten wo es in den Urlaub hin gehen soll, lautet die Antwort CenterParcs.

Was bietet der Centerparcs ?

Mir gefallen die weitläufigen Parks, in denen die Bungalows liegen, versteckt im Wald oder am See. Eine gute Entscheidung war, Fahrräder zu reservieren, denn der Weg vom Bungalow zum Hauptgebäude kann zu Fuß schon mal 20 Minuten betragen. Ein weiteres Plus war der Brötchenservice. Wir haben uns beim Bäcker im MarketDome die Brötchen ausgewählt und diese wurden am nächsten Morgen an den Bungalow geliefert. Es besteht auch die Möglichkeit im Market Restaurant Halbpension zu buchen. Das haben wir bisher nie genutzt. In Bispinger Heide haben wir, als wir mit Enkelkind und Teenagern unterwegs waren am Abend das All-you-can-eat Buffet genutzt. Das war Spitze, jeden Abend ein anderes Thema und lecker. Für die Kids gab es ein besonderes Buffet.

Strahlende Kinderaugen

Faszination Center Parcs

Die Kinderaugen leuchten und das beginnt im AquaDome. Wir haben mittlerweile 4 Parcs kennengelernt. Het Heijderbos gefällt uns am Besten, weil die Wildwasserbahn einfach Spitze ist. Der Spaß fängt schon im oberen Außenbecken an, wenn man ins Kaltwasserbecken springt oder von dort aus nass gespritzt wird. Puuuh ist das kalt, dabei ist das Wasser im Becken angenehm. Eine Runde im Außenbecken und dann ab in den Wildwasserkanal.

Im Außenbereich der Wildwasserbahn kann man es fast noch gemächlich nennen. Meist lege ich einen Stopp ein, bevor es dann in die Halle zurückgeht und es richtig steil und wild wird. Sicher Schwimmen sollte man da auf jeden Fall können. Unten angekommen geht es gleich wieder Treppe rauf zur nächsten Runde.

Center Parcs mit den Enkelkindern

2019 waren wir mit Kindern und Enkelkinder wieder in den CenterParcs Het Heijderbos gefahren. Unsere Enkel waren zu dem Zeitpunkt 4 und 2 Jahre alt. Bei diesem Aufenthalt wurde den Enkeln die Faszination CenterParcs eingepflanzt. Angefangen haben wir im Baby- bzw. Kinderbecken. Die Kinder hatten Schwimmflügel dabei. Im Bad gibt es genügend Schwimmwesten für die Kleinen, welche wir dann auch nutzten.

Traue ich mich ins Wellenbad?

Mein großer Bruder ist schon im Wellenbad. Noch schaue ich etwas skeptisch. Stück für Stück laufe ich ins Wasser. Hui – macht das Spaß auf den Wellen zu schaukeln. Am Ende unseres Aufenthaltes war ich schon ganz schön schnell im Wasser unterwegs. Oma, Opa, Mama und Papa hatten es schwer mich einzufangen.

Ich liebe den DschungelDome

In den DschungelDome geht mein kleiner Bruder noch nicht mit. Dafür klettere ich jeden Tag mit Oma, Opa, Mama oder Papa durch den Dschungel.

Ich krabbel durch Höhlen, springe über Wasserläufe. Vögel, Fische und Schildkröten habe ich auch beobachtet. Jetzt nochmal schnell rutschen und dann ist Feierabend für heute.

Nachdem wir das letzte Mal im DschungelDome waren fragt mich mein Enkel: „Wann fahren wir wieder hier her?“ Tja das kann ich zu dem Zeitpunkt noch nicht sagen. Eins steht fest – Het Heijderbos wir kommen wieder.

Bildnachweis: Elke Karl, CanvaPro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.