Makarska

Badekreuzfahrt Kroatien Reisetagebuch 5. Tag

Makarska war auf unserer Reiseroute nicht vorgesehen. Am ersten Tag haben wir zwei Inseln besucht, deshalb ging es heute an die Makarska Riviera. Die ersten Artikel vom Reisetagebuch Badekreuzfahrt Kroatien verpasst? Dann schaut mal hier:

Reisetagebuch 29.05.2019

Der Tag für Frühaufsteher

Gegen 06.00 Uhr erwachte ich, als der Motor angeworfen wurde. Also fix Morgentoilette und dann an Deck. Oben stört die Schaukelei weniger, wenn man sieht was auf einen zu kommt. In der Kabine bekommt man einen Schlag aus heiterem Himmel und dann muss man versuchen sich festzuhalten. Mein Mann drehte sich nochmal um, aber ich ging nach oben. Ich wurde mit einem wunderschönen Sonnenaufgang belohnt.

Die Schaukelei hielt sich in Grenzen, denn es war windstiller als gestern. Nach dem Frühstück ist wieder Zeit bis 12.00 Uhr zur Badepause. So sitzen wir wieder am Heck auf dem Oberdeck und lassen die Landschaft an uns vorbei ziehen, lesen. Natürlich mache ich auch gefühlt eine Million Fotos, denn das Spiel Wolken, Sonne, Meer, Landschaft begeistern mich.

 badekreuzfahrt kroatien

Strahlender Sonnenschein in Makarska

Gegen 16.00 Uhr erreichen wir Makarska. Endlich strahlender Sonnenschein. Wir bummeln die Promenade entlang und umrunden Sv. Petar. Dabei entdecken wir wild wachsende Lilien und Orchideen. Wir legen noch einen Stopp auf der „Vilma“ ein, weil die Aussicht besser ist, als in einem der Restaurants an der Promenade. Man sieht zuerst die Straße, dann die Promenade und dann erst das Meer. Von der „Vilma“ hat man freie Sicht auf das Wasser.

Gegen 18.30 Uhr suchen wir uns ein Restaurant neben der Kirche. Pork & Seefood – lecker. Heute nehme ich Garnelenspieß und hoffe, daß ich nicht puhlen muss. Ich sollte enttäuscht werden. Ich musste die Garnelen wieder ausziehen, doch diesmal ging es echt bescheiden. Morgen gibt es keine Scampi oder Garnelen, denn die gab es jetzt jeden Tag. Ich will nicht mehr puhlen. Gegen 20.00 Uhr sind wir auf der „Vilma“, denn ich habe ein Date mit der Sonne. Noch ein Getränk fassen und diesmal Platz nehmen am Bug des Schiffes. Nun können wir den herrlichen Sonnenuntergang genießen. Makarska hat mir neben Hvar bis jetzt am Besten gefallen. Korcula ist auch sehr schön, aber es war verregnet.

Bildnachweis: Elke Karl