Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom

Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom
Die Oder bei Aurith

11 Tage Oder-Neisse-Radweg Zittau-Usedom

Auf dieser Fahrradtour am Oder-Neisse-Radweg Zittau-Usedom radeln Sie also fast den kompletten Radweg entlang bis nach Ueckermünde und setzen Ihre Fahrradtour dann noch bis zur Sonneninsel Usedom fort. Der Oder-Neisse-Radweg beginnt im tschechischen Nova Ves und führt über Liberec gut 32 Kilometer durch die Tschechischen Republik, bevor er die Grenze zu Deutschland passiert.

Entlang des östlichsten Radwegs in Deutschland führt Sie Ihre Reise immer entlang der Grenze zu unserem Nachbarland Polen. Die Europastadt Görlitz, der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau, die Rosen-Stadt Forst, der Oderbruch oder das Stettiner Haff sind nur einige der vielen interessanten Stationen auf Ihren abwechslungsreichen Fahrradtouren. Nördlich des Etappenortes Schwedt wird die Strecke etwas hügelig, dafür aber umso interessanter. Die waldreiche Landschaft geht kurz vor Ueckermünde dann in das flache Gebiet des Oderhaffs über, von wo aus Sie die Ostsee fast schon riechen können.


Was erwartet Sie auf dieser Radreise

Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom
Neiße-Mündung
  • Schwierigkeit: mittel
  • Teils hügelig
  • Tagesetappen zwischen 43 und 80 km
  • Städte wie Görlitz, Bad Muskau, Guben
  • Rosengarten Forst
  • Kloster St. Marienthal
  • Klosterbrauerei Neuzelle
  • Oderbruch und Stettiner Haff

Gruppenermäßigungen

  • ab 4 Personen* 6 %
  • ab 8 Personen* 10 %

*) ab 4 Personen mit täglicher Anreise buchbar

Termine & Preise

  • Termine: 25.04. – 20.09.2020
  • Anreise: samstags und sonntags
  • Mindestteilnehmer: 2
  • Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet
Preise pro PersonDZEZ
inklusive Gepäcktransfers 929 €1229 €
ohne Gepäcktransfers769 €1069 €
MietfahrräderPreis/Tag
Tourenrad12 €
Elektrofahrrad22 €

Zusatznächte in

Preise pro PersonDZEZ
Zittau52 €77 €
Insel Usedom80 €100 €

Reiseverlauf: Radreise Oder-Neisse-Radweg Zittau-Usedom

Tag 1: Individuelle Anreise nach Zittau

Nach Ihrer Anreise nach Zittau lohnt sich ein Bummel Die Stadt im Dreiländereck bildet einen interessanten Ausgangsort für eine Radreise. Zum einen können Sie einen Tag eher anreisen, um einen Ausflug ins tschechische Liberec oder zur Neißequelle planen. Zum anderen gibt es aber auch in Zittau selbst einiges zu entdecken, wie zum Beispiel den hübschen, unter Denkmalschutz stehenden Altstadtkern.

Tag 2: Zittau – Görlitz (ca. 43 km)

Ihre erste Fahrradtour führt Sie größtenteils auf herrlich romantischen Radwegen direkt am Neiße-Ufer. Bald ist der Ort Ostritz erreicht, welcher für das Klosterstift St. Marienthal bekannt ist. Einen Besuch im ältesten Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Am Nachmittag erreichen Sie die mittelalterliche Stadt Görlitz, deren architektonischer Reichtum begeistert. Über 4.000 Baudenkmale aus 500 Jahren europäischer Baugeschichte sind hier erlebbar!

Tag 3: Görlitz – Bad Muskau (ca. 68 km)

Auch heute führt Sie der Oder-Neiße-Radweg oft entlang des Ufers. Sie passieren typische Heidedörfer und bald die Stadt Rothenburg, bevor Sie das heutige Etappenziel und gleichzeitig einen weiteren Höhepunkt Ihrer Radreise erreichen: In Bad Muskau lädt der Fürst-Pückler-Park zu ausgedehnten Spaziergängen oder Fahrradtouren ein. Der zum UNESCO Welterbe gehörende Garten bietet außergewöhnliche Naturerlebnisse, einzigartige Brücken, pittoreske Seen und Flüsse und majestätische Bäume… Wie wäre es mit einer kleinen Bootstour durch das Gartenkunstwerk?

Tag 4: Bad Muskau – Guben (ca. 68 km)

Ihre nächste Radtour führt Sie von Görlitz aus durch Voller Eindrücke setzen Sie Ihre Radreise nach Guben fort. An der Grenze zu Brandenburg haben Sie die Möglichkeit, im Heidebauern-Museum das Leben der hiesigen Heidebauern zu entdecken und durch traumhafte Bauernblumen- und Kräutergärten zu spazieren. Nächste Station Ihrer Fahrradtour bildet die Stadt Forst, deren Rosengarten auf einer Gesamtfläche von 17 Hektar ca. 800 Rosensorten auf zehntausenden Rosenstöcken präsentiert. In Guben sind die neugotische Klosterkirche, die Kirche Des Guten Hirten und die Ruine der Gubener Stadt- und Hauptkirche sehenswert.

Tag 5: Guben – Frankfurt/Oder (ca. 65 km)

Charakteristisch für den heutigen Abschnitt des Oder-Neiße-Radwegs ist die Routenführung auf und entlang des Oderdammes. Gleich zu Beginn der Fahrradtour heißt es Abschied nehmen von der Neiße, denn in Ratzdorf mündet die Neiße in die Oder. Nun ist es nur ein kurzes Stück bis nach Neuzelle mit seiner barocken Stiftskirche St. Marien. Auch die Industriestadt Eisenhüttenstadt bietet sich mit ihren großzügigen Frei- und Grünflächen als Ort für eine Radpause an. Bald ist Frankfurt/Oder erreicht, dessen Vielfältigkeit Sie überraschen und begeistern wird.

Tag 6: Frankfurt – Groß Neuendorf/Altlewin (ca. 58 – 68 km)

Heute geht es durch die Niederung entlang der Oder, den Oderbruch. Selbst Theodor Fontane wusste bereits die herbe Schönheit der Landschaft zu schätzen und auch Sie werden sicherlich begeistert sein: In der flachen Bruchlandschaft und auf dem Deich wird das Fahrradfahren zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Tag 7: Groß Neuendorf/Altlewin – Schwedt (ca. 65 km)

Auch auf dieser Fahrradtour erwartet Sie einzigartige Natur. Sie passieren den Nationalpark Unteres Odertal, Deutschlands einzigen Auen-Nationalpark, der zu den artenreichsten Lebensräumen in unserem Land zählt. Vorbei am Stolper Grützpott, einem gut 26 Meter hohen Wehrturm aus dem 12. Jahrhundert, radeln Sie weiter bis nach Schwedt.

Tag 8: Schwedt – Raum Löcknitz (ca. 80 km)

In Ratzdorf nehmen Sie Abschied von der Neiße, denn hier mündet der Fluss in die Oder. Ziel der heutigen Die heutige Etappe ist hügelig, waldreich und wenig besiedelt. Vorbei an der mittelalterlichen Stadtbefestigung von Gartz geht es nach Mecklenburg-Vorpommern.

Tag 9: Raum Löcknitz – Ueckermünde (ca. 58 km)

Die vorletzte Etappe führt Sie durch ausgedehnte Heidelandschaften zum Fischerstädtchen Ueckermünde. Die malerische Uferlandschaft der Uecker und das angrenzende Stettiner Haff bieten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum.

Tag 10: Ueckermünde – Insel Usedom (ca. 30 – 45 km)

Bereits am Morgen setzen Sie per Fähre nach Kamminke auf Usedom über. Die Grüne Insel erwartet Sie mit ihren waldreichen Wegen und weiten Sandstränden. Ihre letzte Fahrradtour führt Sie bis zu Ihrem letzten Übernachtungsort zwischen Ückeritz und Trassenheide.

Tag 11: Individuelle Rückreise oder Verlängerung auf Usedom

Mit gut 540 Radkilometern in den Beinen und um viele Erlebnisse reicher, treten Sie heute Ihre Heimreise an. Natürlich können Sie Ihre Radtour auch mit weiteren Übernachtungen auf Usedom ausklingen lassen – gern buchen wir ein paar Zusatzübernachtungen auf der Sonneninsel für Sie! Es lohnt sich!

Der Veranstalter Augustustors behält sich vor die Route geringfügig zu verändern.

Leistungen Oder-Neisse-Radweg Zittau-Usedom

  • Willkommensgruß am Anreisetag
  • 10 x Übernachtung in Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard
  • 10 x Frühstück
  • Fährüberfahrt Ueckermünde – Kamminke inkl. Radmitnahme
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
  • 24-Stunden-Telefonservice während Ihrer Radreise
Oder-Neiße-Radweg Zittau-Usedom
Oder-Neiße-Radweg

Sie haben Fragen zum Oder-Neisse-Radweg Zittau-Usedom 11 Tage oder wollen buchen